Ablauf einer Behandlung

Ablauf einer Behandlung

Behandlungsbild Osteopathie

Beim Erstkontakt mit dem Osteopath, erfolgt eine ausführliche Befunderhebung durch die Anamnese (ausführliche Patientenbefragung) unter Einbeziehung des gesamten „gesundheitlichen“ Lebenslaufs des Patienten. Es folgen Sichtbefund, medizinische und osteopathische Untersuchungen und die Palpation, als feinfühlige Abtastung der betreffenden Körperregionen. So werden Ursachen und Zusammenhänge der „krankmachenden“ Faktoren aufgespürt, die oft in der klassischen Medizin nicht ganzheitlich zur Behandlung mit einbezogen werden.

Auf Basis dieser Untersuchungen wird der Behandlungsplan festgelegt und angewandt.

Behandlungsdauer und –häufigkeit

Eine osteopathische Behandlung dauert in der Regel 45 bis 60 Minuten.

Für die initiale umfassende Diagnostik und Behandlung nehme ich mir eine Stunde Zeit für Sie. Nach Diagnose und Erstellung des Therapieplanes, abhängig von Krankengeschichte, Art der Beschwerden und Chronizität, nehmen die meisten Folgebehandlungen einen Zeitrahmen von 45 Minuten bei mir ein.
Die angestrebte tiefgreifende, positive Wirkung der Osteopathie, kann in manchen Fällen, bereits innerhalb weniger Konsultationen erreicht werden. Bei komplexeren Sachverhalten ist oft ein längerer Behandlungszeitraum nötig.
Die Behandlungsanzahl ist aber immer abhängig vom individuellen Befund und vom Behandlungsverlauf.
Je nach Indikation, kann der Abstand zwischen den Behandlungen, mehrere Tage bis zu mehreren Wochen betragen, um dem Körper die nötige Zeit für selbstregulierende Prozesse zu geben.

Je nach Indikation, kann der Abstand zwischen den Behandlungen, mehrere Tage bis zu mehreren Wochen betragen, um dem Körper die nötige Zeit für  selbstregulierende Prozesse zu geben.

Resume:

Bei akuten Beschwerden– die erst wenige Tage bis –Wochen bestehen und sich nicht auf eine chronische Krankheit zurückführen lassen, reichen häufig ein bis drei Sitzungen in kurzen Abständen von wenigen Tagen bis zu drei Wochen.

Bei chronischen Leiden– die immer wiederkehren und über Monate und Jahre bestehen, kann eine Behandlungsserie auch sechs oder mehr Sitzungen dauern.
Die Behandlungsabstände betragen hier meist zwei bis vier Wochen.

Abhängig vom erstellten Befund kann eine Behandlung auch Hinweise zur Ernährung, sportliche Aktivität oder Stressbewältigung beinhalten.

Detaillierte Informationen zu den häufigsten Symptomen, welche in der Osteopathie behandelt werden können, finden Sie unter Behandlungsbereiche Denise Glöckner Osteopathie.

Kosten

Das Honorar einer ostheopatischen Behandlung richtet sich nach der Gebührenordnung (GebüH) für Heilpraktiker und beträgt 85,00 Euro.

Eine zeitabhängige Abrechnung z.B. bei Staffelpreisen führt in der Regel zu Zeitdruck, da viele Patienten gern Ihre Behandlung im „günstigsten“ Tarif durchführen wollen. Druck und Anspannung wirken sich wiederum negativ auf den Behandlungserfolg aus und entsprechen nicht dem osteopathischen Konzept.

In meinen Behandlungen stehen Sie als Patient und Ihre Therapie im Vordergrund. Aus diesem Grund habe ich mich bewusst gegen eine minutengenaue Abrechnung entschieden.

Kontaktieren Sie mich gerne für weitere Informationen. Meine Kontaktdaten finden Sie auf der Seite Kontakt, Anfahrt.